Die Zukunft der Schönbornhalle

…das war das Thema der letzten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik. Wie nur allzu deutlich sichtbar sind die Halle und ihre Umgebung in nicht allzu gutem Zustand. In seiner Eröffnung des Tagesordnungspunktes drückte der Bürgermeister gleich seine Hoffnung aus, dass in nicht allzu ferner Zukunft die Halle abgerissen wird und an ihre Stelle ein Wohngebiet tritt. Aus den Erlösen des damit verbundenen Grundstücksverkaufs soll ein Hallenneubau an noch zu findendem Standort mitfinanziert werden. Bis dahin sollen nach seinen Worten nur die absolut notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um die Halle als Sporthalle funktionstüchtig zu erhalten.

2012 wurde das erste Gutachten zur Sanierung der Halle erstellt, das Architekturbüro hat dieses Gutachten aktualisiert und beziffert den Aufwand für eine Komplettsanierung auf 6,8 Mio. EUR. Von einer jeweils nur Teilabschnitte umfassenden Renovierung in mehreren Schritten rät das Büro ab, da die erforderlichen Maßnahmen so miteinander verzahnt sind, dass bei einem derartigen Vorgehen unter dem Strich die Kosten eher noch höher liegen.

Die Fraktion der Freien Wähler können sich derzeit den Abriss einer Halle, die zum vermutlichen Abrisszeitpunkt nur ca. 40 Jahre alt ist, nicht vorstellen. Wir fordern daher, einerseits das Gutachten hinsichtlich Einsparmöglichkeiten zu analysieren, andererseits fordern wir das Erstellen eines Brandschutzkonzeptes in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, so wie es der Gemeinderat jetzt auch beschlossen hat. Ein solches Brandschutzkonzept eröffnet dann die Möglichkeit, bei den Aufsichtsbehörden die Befreiung von einzelnen Auflagen zu beantragen wodurch sich der Kostenaufwand der Sanierung reduzieren ließe. Die den Sanierungskosten gegenübergestellten Kosten eines Hallenneubaus in Höhe von ca. 8,3 Mio. EUR werden sich unserer Meinung nach noch deutlich erhöhen, da sie weder die Planungskosten enthalten noch die Kosten für die Gestaltung der Außenanlagen, insbesondere der erforderlichen Parkplätze.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.